PRANZEGG

Passion und Handarbeit

Die Erste+Neue, seit mehr als einem Jahrhundert ein bedeutendes Stück Südtiroler Weingeschichte, entstand im Jahre 1986 aus der Fusion der Ersten Kellerei (gegründet im Jahre 1900) mit der Neuen Kellerei (gegründet 1925). Im Jahre 2016 erfolgte die zukunftsweisende Eingliederung in die Kellerei Kaltern, wobei die Marke Erste+Neue aufgrund ihres Renommees und ihrer Tradition in der Weinwelt weiterhin bestehen bleibt.
 Das behutsam von Hand gelesene Traubenmaterial wird mit viel Herzblut zu vollendeten Spitzenweinen ausgebaut. Mit Erfahrung und Experimentierfreude von Generationen vinifiziert die Erste+Neue heute zehn typische Südtiroler Sorten. Der Anspruch des Kellermeisters ist es,jeden Wein gleichzeitig zu Original und Entdeckung zu machen. Die Typizität der Rebsorte wird hervorgehoben und die Charakteristika des Herkunftsgebietes herausgearbeitet. Das Ergebnis sind harmonische Weine von bestechender Aromatik und großer Eleganz. In zwei Qualitätslinien entstehen charaktervolle Weiße, sortentypische Rote und ein edelsüßer Dessertwein.

Pranzegg - Campill IGT 2017
27,80 EUR
37,07 EUR pro Liter
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Pranzegg - Campill IGT 2018
27,80 EUR
37,07 EUR pro Liter
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Pranzegg - Laurenc 2017
28,80 EUR
38,40 EUR pro Liter
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Pranzegg - Laurenc 2018
TOP
29,80 EUR
39,73 EUR pro Liter
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Pranzegg - Fuori Serie MMXVII 2017
34,70 EUR
46,27 EUR pro Liter
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
1 bis 5 (von insgesamt 5)
Pranzegg ist ein kleiner Weinhof an den Steilhängen oberhalb von Bozen in Südtirol. Die Umstellung auf den Bioanbau war und ist die logische Konsequenz der Lebenseinstellung der gesamten Familie. Martin Gojer schwimmt eigenwillig, ohne viel Aufhebens gegen den Südtiroler Mainstream. Der junge Winzer ist seit 2009 für Anbau und Ausbau verantwortlich. Durch viel Gespür und Sensibilität im Weinberg und Keller entstehen eigenwillige, tiefgründige Weine, welche den Boden, den Jahrgang und die Idee des Winzers widerspiegeln. Besonders die heimischen Rotweinsorten Vernatsch und Lagrein liegen Martin Gojer am Herzen. Sie werden spontan und sehr langsam vergoren, im großen Holzfaß ausgebaut und ohne Schönung und Filtration abgefüllt. Martin Gojers Weine sind voller Lebendigkeit, die genau das erfüllen, was man von gutem Wein erwartet: schon nach dem ersten Glas, Lust auf weitere.