• 0

CANNETO

Das Weingut Canneto, am westlichen Abhang von Montepulciano, in der Nähe der herrlichen Kirche Madonna di San Biagio, hat eine weit zurückreichende Weinbautradition. Mit großem Respekt vor der Weinkultur wurden seit dem Kauf durch die Schweizer Besitzer die Gebäude restauriert, ein neuer Weinkeller erstellt, neue Maschinen und Anlagen angeschafft, die Rebstöcke und die Olivenbäume gepflegt und erneuert. Die Gesamtfläche erstreckt sich über rund 48 Hektaren, von denen rund 26 Hektaren mit Weinstöcken bepflanzt sind. Fünfzehn Hektar davon sind für den Vino Nobile eingeschrieben. Die Reben stehen auf mittelschwerem kieselhaltigem Mergelboden, auf einer Höhe zwischen 350 und 400 m ü.M. An den vorwiegend gegen Südwesten gerichteten Hängen werden die Reben im horizontalen, bespannten Kordonsystem erzogen. Auf vier weiteren Hektaren Land werden Oliven für das eigene Olio extra vergine di oliva kultiviert.
Mitte der 70er Jahre haben einzelne Weinfreunde aus der Region Zürich begonnen, alljährlich ihren "Hauswein" aus Montepulciano zu importieren. Der Kreis der Liebhaber wuchs mit der Zeit und der Wunsch nach einem eigenen Weingut reifte. Für ein gutes Dutzend Schweizer Weinfreunde war es dann 1987 soweit. Die Canneto AG wurde in Zürich gegründet und übernahm als Mutterhaus das Weingut Azienda Agricola Canneto. Als Önologe konnte mit Maurizio Castelli, der Weinmacher vom berühmten Weingut Poliziano gewonnen werden, der sein ganzes Know-How in die Weinserie von Canneto einfließen lässt.
  

Seite:  1 

  

Seite:  1 

Zeige 1 bis 3 (von insgesamt 3 Artikeln)