• 0

VISCONTI

Fast ein Jahrhundert Geschichte gibt Zeugnis von der Arbeit und Leidenschaft der Familie Visconti für die charakteristischsten Weine der Gegend am Gardasee, ein Grenzgebiet zwischen der Lombardei und Venetien, das dem günstigen Einfluss des größten Sees Italiens sein mildes Klima und seine bezaubernde Landschaft zu verdanken hat. Genau in Desenzano del Garda begann Luigi Visconti damals im Jahre 1908 mit dem Weinanbau, und es gelang ihm, aus den in der Nähe angepflanzten hellen Trauben einen großartigen Wein zu erzeugen: den Lugana. Auf Großvater Luigi folgten die Söhne Gustavo und Carlo, wobei dem Unternehmen gerade unter Gustavo (Gusto genannt) in den 50er und 60er Jahren ein bedeutender qualitativer Sprung gelang und von dem Zeitpunkt an der Lugana unauflöslich mit dem Namen Visconti verbunden wurde. Die Jahrzehnte vergingen und genau am Gardasee, am Stadtrand von Desenzano, entstand ein neuer Weinkeller, dessen Zügel heute der Sohn von Gustavo, Franco, mit Hilfe des jungen Neffens Mauro in Händen hält. Das Gebiet des Lugana umfasst das südliche Hinterland des Gardasees und erstreckt sich von Desenzano in der Provinz von Brescia und Peschiera in der Provinz von Verona bis nach Pozzolengo und Lonato und schließt Sirmione mit seinen Vororten ein. Von geologischer Seite gesehen, besteht das Gebiet des Lugana aus einer unterschiedlichen Stratifikation von Kompaktlehm mit aus der letzten späten Eiszeit stammender mikroorganischer Sedimentation. Nur in diesem Gebiet erreicht die Weinrebe des Trebbiano dank des positiven klimatischen Einflusses des Gardasees eine besondere Reife, wodurch der Wein seine hohe Qualität und Eigenart voll zum Ausdruck bringen kann.
  

Seite:  1 

  

Seite:  1 

Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)