• 0

PERVINI - RACEMI

Die Renaissance des Primitivo

Apulien war lange Zeit der Massenproduzent schlechthin. Nur ein äußerst geringer Anteil der Weine wurde in Apulien selbst abgefüllt, der größte Teil wanderte via Tanklastzug als Verschnittwein in die großen Kellereien des Nordens. Nur zaghaft fasst eine Neuorientierung Fuß und man wird sich bewusst, welch ein großes Potential in den vielen autochthonen Rebsorten des Südens steckt.
Nicht selten sind es die Söhne und Töchter der Weinguts- und Kellereibesitzer, die die nötige Entschlossenheit mitbringen, neue Akzente zu setzen. So ist es auch bei Pervini. Einer der interessantesten Weine des Südens, der Primitivo di Manduria, wäre wohl endgültig in Vergessenheit geraten, hätten nicht die Söhne und die Tochter von Costantino Perrucci einen Neuanfang gewagt.
Im Primitivo di Manduria liegt laut Studien der kalifornischen Weinuniversität Davis der Ursprung des Zinfandel. Warum sollte es also nicht möglich sein, so sagten sich Alessia, Fabrizio und Gregorio Perruci, aus dem Primitivo einen Wein zu machen, der die gleiche Kraft und Eleganz ausweist, wie die besten Zinfandel? Überzeugt davon, dass dieses Ziel nur mit gemeinsamer Anstrengung zu erreichen ist, haben sie sich mit anderen jungen Erzeugern aus fünf verschiedenen Anbaugebieten Apulien zusammengetan und auf der Vinitaly erstmals die Früchte ihrer Arbeit präsentiert: weiche, samtige Weine, von denen man gerne mehr trinkt und trinken kann, weil sie nämlich die Geldbörse nur wenig belasten.
  

Seite:  1 

  

Seite:  1 

Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)